Auszug aus dem Handbuch von Salon-Office3.

 

 

GOB: Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung

Die Erstellung von Salon-Office3 wurde nach den Grundsätzen der ordnungsgemäßen Buchführung entwickelt. Die Verkaufsbuchungen sind so beschaffen, dass sie einem sachverständigen Dritten innerhalb angemessener Zeit einen Überblick über die Geschäftsvorgänge und über die Lage des Unternehmens vermitteln kann.

Alle Daten der Verkaufsbuchungen werden grundsätzlich in einer Gesamtdatei gespeichert, welche das Datum, die Uhrzeit, die Verkäufernummer, die Leistungs-/Artikelbezeichnung, den VK, die berechneten Werte Brutto, Netto, Mwst. ( auch den Mwst.-Satz ) etc. pro verkaufter Leistung/Ware enthält. Eine nachträgliche oder zeitnahe Manipulation dieser Datensätze ist ausgeschlossen. Es besteht die Möglichkeit, eine Stornierung des gesamten Bons vorzunehmen, welcher jedoch auch dokumentiert wird ( stornierte Datensätze erhalten ein Storno-Kennzeichen und verbleiben als Datensatz erhalten).

 

 

 

 

 

GDPdU: Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen

Die sogenannte Datenträgerüberlassung können Sie in den System-Funktionen realisieren. Alle relevanten Buchungsdaten sind auf einen externen Datenträger als Schnittstelle abrufbar.

Eine geforderte Datensatz-Beschreibung ist anhängig

 

 

Zurück